Feste des Miteinanders

Feste des Miteinanders

Bleiburg wird im Jahre 2020 auch als Fest-Bühne für ein gelebtes Miteinander der verschiedenen sprachlichen und nationalen Identitäten dienen.

Insbesondere soll dabei die Chance genutzt werden, Bleiburg - wie schon im Rahmen der Europaausstellung 2009 - als weltoffene Gemeinde zu präsentieren, welche sich bemüht, die durch geschichtliche Ereignisse in den letzten 100 Jahren aufgerissenen Gräben durch konsequente nachhaltige Kulturarbeit und grenzüberschreitende Aktivitäten zu überwinden. Bei den Festen werden Musiker aus Österreich, Slowenien, Italien und Kroatien den gemeinsamen Kulturraum in den verschiedenen musikalischen Ausformungen zeitgemäß präsentieren.

Kulinarische Angebote aus dem Alpen-Adria-Raum machen die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der jeweiligen Kochtraditionen (z.B. Reindling/Pohača/Gubana; Ravioli/Kärntner Nudel/Žlikrofi, etc.) erlebbar.

Ein eigens für den 10. Oktober Platz konzipiertes mobiles Überdachungssystem gewährleistet weitgehende Witterungsunabhängigkeit. Mit der Planung wurde Architekt DI Peter Fleiß beauftragt.

Eines der Feste des Miteinanders wird soll dabei auch grenzüberschreitend in Bleiburg und Ravne na Koroškem - verbunden mit einem musikalischen Sonderzug zwischen den beiden Orten - stattfinden.


Infopoint